Hypnose - Unbewusstes hilft mit

Veränderung mit der Macht des Unbewussten

Mit Hypnose können fast alle Facetten in unserem Leben beleuchtet und bearbeitet werden. Sie sind als Klient persönlich und individuell begleitet und profitieren von meiner grossen Erfahrung.

Fremdhypnose oder Selbsthypnose - der Unterschied

Wir unterscheiden in der Hypnosetherapie zwischen Fremdhypnose und Selbsthypnose. Beide Formen bieten sehr effiziente Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung und in der Gesundheitsvorsorge, wie auch in der Krankheitsbewältigung. Insbesondere erhalten Sie mit dem Erlernen von Selbsthypnose ein äusserst wirksames Werkzeug in die Hand um mit chronischen Schmerzen besser leben zu können. Nicht selten verschwinden Unwohlsein und Schmerzen schon nach kurzer Zeit, wenn täglich mit Selbsthypnose gearbeitet wird.

Hypnose - Lassen Sie sich entspannen!

Hypnose ist eine Methode die Suggestionen zu Hilfe nimmt um Glaubenssätze und negative Gedankenmuster zu verändern. 

In einer ersten Sitzung filtert der Hypnose-Therapeut mit dem Klienten das Ziel. Die daraus erarbeiteten Formulierungen werden als direkte Bilder dem Unterbewusstsein des Klienten zur Verfügung gestellt. Das Gefühl aus diesen Bildern, die Erinnerung an positive Erlebnisse erzeugt im Hypnose-Empfänger ein starkes Gefühl der Zufriedenheit. Für das Unterbewusstsein sind diese Bilder wie eine Vorlage. Mit Hypnose gelingt es sehr viele Verhaltensmuster zu verändern, sehr effizient und erfolgreich. Der geschützte Rahmen während einer Hypnose bietet Spielraum um Lösungen zu finden, bietet Möglichkeiten Talente auszuprobieren oder Fähigkeiten zu trainieren.

Selbsthypnose - hilfreich bei Schlafstörungen

Selbsthypnose kann jeder Mensch unter fachlicher Anleitung erlernen und erfolgreich anwenden. Sie kann zur Verbesserung vieler Verhaltensmuster dienen. Sie kann im Stressmanagement angewendet werden und in der Bewältigung von Angstzuständen, aber auch zum besseren, konzentrierteren Lernen und zum Visualisieren von Zielen. Im Umgang mit Schmerzen, im besonderen bei chronischen Schmerzen und Tinitus ist die Selbsthypnose heute ein sehr bewährtes Werkzeug. Selbstverständlich hilft die Selbsthypnose, aber auch das Autogene Training, beim Wunsch Gewicht zu verlieren oder das Rauchen aufzugeben.

Entspannen löst Schmerzen und Ängste

unbewusstes Gesundheits-Gedächtnis

Es ist eine wunderbare Art eine sehr tiefe Entspannung zu geniessen. Eine Entspannungshypnose kann der erste Schritt sein, inneres Gleichgewicht wiederzufinden und die Basis für eine Hypnosetherapie zu legen. Nach einer Blockadenlösung durch Hypnose sind nicht selten Probleme ganz leicht zu lösen oder öffnen ganz neue Wege diese zu bearbeiten.

Hypnose für persönliches Wachstum

Kraftvoll in die Zukunft

In der Hypnose-Therapie können unterschiedlichste Themen bearbeitet werden. Hypnose hilft bei Verhaltensveränderung zur Gewichtskontrolle leicht. Bei chronischen Schmerzen bringt die in der Hypnose erreichte Entspannung Erleichterung oder sogar Schmerzfreiheit. Angstzustände und Panik werden in der Hypnose-Therapie sehr gerne und erfolgreich bearbeitet und aufgelöst.

Was ist Hypnose

Geschützt Fühlen - unbewusst lernen

Was ist Hypnose eigentlich genau? Diese Frage wird Hypnotiseuren und Hypnosetherapeuten immer wieder gestellt und jeder, der sich mit Hypnose etwas eingehender befasst hat, weiß, dass sie nicht so ohne weiteres nur in ein paar Worten zu beantworten ist.

Die Hypnose ist ein wahrer Kosmos aus Bewusstseinszuständen, Induktionstechniken, Tranceanwendungen und Erklärungsmodellen, die weit über die Grenzen einer kurzen, knappen Definition hinausgehen.

Zumeist behilft man sich deshalb leider nur mit knappen Antworten wie:

Hypnose ist ein suggestives Verfahren, mit dem man das Unterbewusstsein direkt ansprechen kann. Hypnose ist Hilfe zur Selbsthilfe - der Hypnotiseur ermöglicht dem Klienten das zu ändern, was er ändern möchte. Hypnose ist eine Entspannungstechnik, bei der der Klient aufnahmefähiger wird. Hypnose ist eine Trancetechnik, mit der man innere Veränderungen in kürzerer Zeit erreichen kann. Hypnose ist eine besonders tiefgreifende Form der Kommunikation. Hypnose ist Hilfe zur Selbsthilfe - der Hypnotiseur ermöglicht dem Klienten das zu ändern, was er ändern möchte.

Was ist Hypnose nicht

Zauberei und Wundermittel

Hypnose ist keine passiv empfangene Heilung durch Eingebungen des Hypnotiseurs an das Unbewusste des Patienten, In der Hypnose arbeitet der Patient selbstverantwortlich an den für ihn wichtigen Themen. Es ist ein Mythos, dass Patienten während der Hypnose nicht mitbekommen, was geschieht oder Inhalte preisgeben, die sie nicht erzählen wollen.

 

Vielmehr behält die Patientin die Kontrolle über das Geschehen. Hypnose ist nicht Schlaf, sondern innere Aktivität bei äußerer Entspannung. Hypnose ist kein Mittel zur objektiven Wahrheitsfindung, weil im menschlichen Bewusstsein Erinnerung und Neubewertung von Erfahrungen vermischt werden.

Das ist vielleicht etwas für Sie?